Weihnachtsbaum passt nicht in den Ständer

Den Baum gekauft und nun muss dieser in den Christbaumständer. Eigentlich einfach, hat ja schließlich auch die letzten Jahre oder sogar Jahrzehnte geklappt. Aber manchmal ist es einfach etwas anders und dann passt der Weihnachtsbaum nicht mehr in den Ständer. Entweder ist der Stamm zu dünn, zu dick oder zu kurz – oder aber auch ist der Baum zu groß. Hier erklären wir dir, wie du das Problem mit dem Weihnachtsbaum löst und hoffentlich noch ein schönes Fest hast.

Was tun, wenn der Weihnachtsbaum nicht in den Ständer passt?

Natürlich ist es besser, wenn man im Vorfeld den Ständer ausmisst und mit diesen Zahlen zum Weihnachtsbaumkauf geht. Oft ist es allerdings so, dass man dies schlicht vergisst. Hier haben wir dir die besten Lösungen zusammengestellt, wenn der Weihnachtsbaum nicht in den Ständer passt.

Weihnachtsbaum Stamm zu dick

Stamm zu dick

Das Problem mit dem dicken Stamm fällt meistens erst beim Einsetzen in den Christbaumständer auf und dann ist schneller Rat teuer. Damit der Baum lange grün bleibt, ist die Schicht direkt unter der Rinde besonders wichtig und auch die untere Schnittfläche sollte noch frisch sein. „Anspitzen“ ist dann nicht besonders empfehlenswert, allerdings will man vielleicht auch nicht stundenlange am Stamm herum sägen.

Daher den Stamm behutsam konisch, wie ein Kegel, zusägen. Am leichtesten geht dies mit einer feinen Säge, Baumschneidemesser oder zur Not mit einer Axt oder Beil. Der Stamm muss nicht perfekt rund sein, sondern kann auch die Form eines Achtecks annehmen. Wichtig ist nur, dass der Weihnachtbaum oben durch die Öffnung passt und unten sicher den Boden mit dem Dorn erreicht.

Stamm zu dünn

Gerade bei älteren Modellen mit dem Schraubsystem kann es vorkommen, dass der Weihnachtsbaum einfach einen zu dünnen Stamm hat. Die Lösung des Problems ist deutlich leichter, als das nachträglich zusägen.

Damit der Stamm genug Druck durch die Schrauben erhält, einfach zwischen Stamm und Schraube ein Stück Holz klemmen und anschließend fest andrehen. Damit die Holzkeile nicht verrutschen, können diese mit Kabelbindern fixiert werden.

Weihnachtsbaum Stamm zu kurz

Stamm zu kurz

Wenn der Baum beim Einstellen in den Christbaumständer nicht den Boden und den Dorn erreicht, fehlt ihm die Stabilität. Für dieses Problem gibt es zwei Lösungen:

  • Die untersten Zweige absägen, sodass sich der Weihnachtsbaum bis zum Boden einsetzen lässt.
  • Meistens sind die untersten Zweige die schönsten und man hadert mit dem Absägen. Alternativ kann der Stamm verlängert werden. Ein passendes Stück Holz vorbohren und anschließend mit drei Schrauben am Stammende anschrauben.
Weihnachtsbaum passt nicht in den Ständer - zu hoch

Baum zu hoch

Hat man sich beim Kauf des Weihnachtsbaums verschätzt, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als den Baum zu kürzen. Allerdings hat man auch hier zwei Möglichkeiten:

  • Die einfachste Lösung ist den Baum einfach oben zu kürzen, allerdings leidet dadurch die Schönheit des Baums. Mit etwas Glück kann die abgeschnittene Spitze des Weihnachtsbaums mit einem Stern oder anderem Weihnachtsschmuck kaschiert werden.
  • Etwas schwieriger wird es, wenn man den Baum unten kürzen möchte. Dabei muss man aufpassen, dass dann der Stamm nicht zu kurz wird.

Wir wünschen viel Erfolg beim Aufstellen und dann hoffentlich ein schönes Weihnachtsfest.