Die Garage gehört neben dem Dachboden und dem Keller zu den beliebtesten Orten für die Gegenstände, die in der Wohnung oder Haus keinen Platz mehr haben. Die Garage praktisch einzurichten steht bei vielen Garagenbesitzern auf der ewig-langen ToDo-Liste des Lebens. Über die Jahre haben sich hier Gegenstände des täglichen oder eben nicht täglichen Gebrauchs angesammelt und wenn man Pech hat, dann passt nicht mal mehr das Auto hinein. Schlitten, Fahrräder aus den unterschiedlichsten Generationen und vielleicht auch die alten Reifen, die schon längst entsorgt werden sollten, stehen noch in der Ecke.

Damit das Auto wieder in die Garage passt oder zu mindestens mehr Stauraum entsteht, haben wir die passenden Tools und Tricks zusammengefasst. Wir wünschen Dir viel Spaß und vor allem viel Erfolg beim Einrichten Deiner Garage! Auf geht’s!

Ordnungssysteme für die Garage

Schwerlastregale

Garage praktisch einrichten - Schwerlastregal
Schwerlastregal bei OBI

Wer die volle Höhe der Garage ausnutzen möchte und nicht nur ein paar leichte Gegenstände aufbewahren möchte, der kommt an einem Schwerlastregal nicht vorbei. In der Regel kann hier jeder Regalboden mit über 100 kg belastet werden und es gibt hunderte unterschiedliche Modelle. Empfehlenswert ist hier auf die Metall-Schwerlastregale zu blicken, denn die kann man in der Regel wunderbar mit schweren Dingen voll stellen. Und vielleicht nicht das günstigste, manch Einer hat nach dem Aufbauversuch das Gestänge wieder zum Baumarkt gebracht.

Stapelbare Aufbewahrungsboxen

Ob in den Regalen oder einfach so – stapelbare Aufbewahrungsboxen helfen den Überblick zu bewahren. Empfehlenswert ist es die Boxen zu beschriften oder eben durchsichtige Boxen zu wählen. Wer Angst vor Ungeziefer hat der kann versuchen, Boxen auszusuchen, die Luftdicht sind.

Wandhaken

Wandhaken für Fahrrad
Wandhaken für z.B. ein Fahrrad bei OBI

Hakensysteme gibt es für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche, ob für die Fahrräder, den Schlitten, die Sommerreifen respektive Winterreifen und vieles mehr. Die Haken bekommt man in den unterschiedlichsten Ausführungen auch für Besen oder den Schneeschieber.

Stauraum über Kopf – Hängeregal

Wer unten noch was hinstellen möchte, wie z.B. die Fahrräder, aber den Raum nach oben noch ausnutzen möchte, der kann sich mal Hängeregale ansehen. Da diese oft in die Decke geschraubt werden, können diese nicht so schwer belastet werden.

Heimwerken in der Garage

Garage praktisch einrichten - Werkzeugwand
Garage praktisch einrichten – die Werkzeugwand

Werkzeugwand

Der Schraubenzieher immer griffbereit – ein Traum für jeden Heimwerker! Gerade wenn man die Fahrräder oder andere Dinge repariert, ist eine solche Werkzeugwand ein Muss. Als Lochwand mit flexibler Einteilung oder als fertiges Set – Werkzeugwände gibt es im Baumarkt ab 50 Euro.

Werkbank

Der zweite Traum eines Heimwerkers: die Werkbank. Sei es nur um das Bier abzustellen, aber für das eine oder andere Projekt bietet die Werkbank die perfekte Arbeitsunterlage. Wer es streng nimmt, der darf unter Umständen keine Werkbank in der Garage aufbauen.

Garage praktisch einrichten mit:

Wandschutz für die Wand

Garage praktisch einrichten - Wandschutz
Ein Wandschutz schützt die Autotür – OBI

Ob jetzt die Garagenwand geschützt werden soll oder doch eigentlich eher die Tür des Autos, darf jeder selber entscheiden. Die Situation kennt natürlich jeder, die Autotür öffnet sich und rastet immer im falschen Winkel ein. Entweder zu früh, dass man nicht rauskommt oder eben zu spät und die Autotür stößt an die Garagenwand. Wer hier Abhilfe haben möchte, der kann mal über einen Wandschutz nachdenken. So ein Türprotector kann neben der Tür auch als Schutz für vorne oder für die Heckklappe genutzt werden. Je nach Modell gibt es einen solchen Wandschutz für unter 10 Euro.

Parkplatzbegrenzung

Der Piepser im Auto tönt schon im Warnmodus, aber es sind ja noch ein paar Zentimeter, die man im Blindflug gen Garagenwand rollt. Wer sich nicht auf einen Wandschutz verlassen möchte, der kann es mit einer Parkplatzbegrenzung probieren. Anstoßen und verkratzen in Zukunft fast ausgeschlossen. Damit steht das Auto immer an der richtigen Stelle – wer mag kann die Parkplatzbegrenzung auch draußen montieren. Die Radstopper bekommt man für unter 30 Euro.

Was darf man nicht in der Garage lagern?

Garage mit Werkzeugen
Die Garage praktisch einrichten ist oft ein Wunsch

In der Landesbauordnung wird festgelegt, wie die Garage genutzt werden darf. Grundsätzlich hat die Garage den Zweck zum Abstellen eines Kraftfahrzeugs. Wer als die Garage als Rumpelkammer nutzt und von den Nachbarn darauf angesprochen wird, der sollte mal darüber nachdenken, die Garage aufzuräumen. Wogegen niemand etwas sagen kann, ist das Zubehör wie z.B. Reifen, Werkzeug, Pflege- und Putzmittel. Neben dem PKW dürfen hier auch Motorräder, Mopeds und Fahrräder inkl. Anhänger abgestellt werden. Gegen Regale zum Verstauen von „Autozubehör“ ist auch nichts einzuwenden.

Theoretisch sind schon Gartenmöbel, das Gummiboot und die Bierbank nicht erlaubt. Solange das Auto noch reinpasst, sollte es keine Probleme geben. Wer gesetzestreue Nachbarn hat, der kann sich die einzelnen Gegenstände nochmal durch den Kopf gehen lassen.