Ein Dach mit Regenrinne vor blauem Himmel

Der Bau eines Hauses erfordert eine Menge Entscheidungen, einschließlich der Frage, welche Arten von Dachrinnen installiert werden sollen. Die meisten Menschen schenken der Dachrinne und ihren verschiedenen Arten nicht allzu viel Aufmerksamkeit in Bezug auf ihr Haus, dabei erfüllen sie einen sehr wichtigen Zweck. Das merkt man, wenn sie anfangen zu überfluten und überlaufen. Der Schaden ist dann schnell da und jede Menge Ärger vorprogrammiert. Dann muss man sie entweder aufwändig reinigen (eine beschwerliche, unangenehme Arbeit) oder sie sogar ersetzen.

Regenrinnen sind ein sehr wichtiges Merkmal eines jeden Hauses, werden aber oft gar nicht recht beachtet. Oder hast du dir schon Gedanken über Dachrinnen gemacht? Klar ist, dass sie das Haus vor Wasserschäden schützen und auch den umliegenden Garten. Gleichzeitig sind Dachrinnen aber auch ein markantes Merkmal des Hauses mit welchem ein bestimmter Stil ausgedrückt wird.

In diesem Artikel wollen wir dir eine Übersicht über die Dachrinne allgemein und die vielen verschiedene Arten von Dachrinnen geben und auch grundlegende Funktionsprinzipien erläutern.

dein heimmeister-team

Schema eines Dachrinnensystems (vereinfacht)

Schema eines Dachrinnensystems
Schema Dachrinne mit U-Profil
1. Schindel / 2. Pfettenkonstruktion / 3. Dachstuhl / 4. Dachlattung / 5. Hochpunkt / 6. Rinnenbretter / 7. Kastenrinne

I. Dachrinnen Formen

Hier ist ein allgemeines Übersichtsdiagramm mit 24 Rinnenformen.

A. Die K-Stil Dachrinne

Querschnitt einer Dachrinne im K-Stil
Profil einer K-Stil Regenrinne

Dachrinnen im K-Stil sind eine in den USA sehr beliebte Art von Dachrinnen. In Amerika haben die meisten neugebauten Häuser Dachrinnen dieser Art. Hierzulande sind sie nicht ganz so häufig anzutreffen. Es ist übrigens ein weit verbreiteter Irrglaube, dass sie nach ihrer Form benannt werden, aber sie sind keineswegs wie ein „K“ geformt. Stattdessen leitet sich ihr Name von einem nationalen Verband ab, der sie als Option „K“ in den verfügbaren und gebräuchlichen Dachrinnentypen aufführt. Sie sind wegen ihres Aussehens und ihrem dekorativen Style sehr beliebt.

Diese Dachrinnen haben ein viel kurvigeres Profil als andere Arten von Dachrinnen. Es wird oft angenommen, dass das Aussehen eng an das Aussehen von Stuckornament angelehnt ist, das in Häusern der Gründerzeit und davor gerne an der Decken angebracht wurde. 

Sie können mehr Regenwasser aufnehmen als abgerundete Dachrinnen, was sie zu einer idealen Wahl macht, wenn du irgendwo wohnst, wo es viel regnet. Es gibt sie in einer Reihe von Größen und Materialien und einige Dachdecker sind in der Lage, sie nach Bedarf zu fertigen, damit sie perfekt an das Haus passen. Das bedeutet, dass es ein nahtloses Endprodukt geben wird, das nicht so leicht undicht wird. Außerdem können die Regenrinnen im K-Stil aufgrund ihrer flachen Rückseite bündig gegen die Fassade des Hauses geschraubt werden, wodurch ein klares Aussehen entsteht.

B. Die Victorian Ogee Dachrinne

Rote Dachrinne im Querschnitt
Profil einer Victorain Ogee Regenrinne

„Altgotische“ Dachrinnen, wie sie im Volksmund auch genannt werden, sind sehr markant und haben ein dekoratives Profil, das bei bestimmten Häusern gut aussieht. Dieser Stil basiert auf gusseisernen Dachrinnen, die im 19. Jahrhundert sehr populär waren.

Diese Art von Dachrinne eignet sich under den Arten am besten für traditionellere Häuser, die viktorianische oder gründerzeit Häuser sind. Mit dem richtigen Styling deines Hauses kann sie auf den meisten Grundstücken großartig aussehen. 

Es handelt sich um flache Dachrinnen, was bedeutet, dass sie nicht den Wasserfluss anderer Dachrinnen bewältigen können. Daher eignen sie sich gut für kleinere Häuser mit entsprechend weniger Dachfläche. Da es sich eher um eine besondere Sorte von Dachrinnen handelt wirst du sie kaum im normalen Fachhandel bekommen sonder speziell anfertigen lassen.

C. Die Fascia Dachrinne

Meistens werden diese Rinnen an Häusern angebracht, an denen noch keine Traufbretter vorhanden sind. Dann erfüllen sie eine doppelte Funktion, indem sie sowohl als Dachrinne als auch als Traufbrett fungieren. Sie verdecken die Ränder der Sparrenschwänze. Dies schafft eine glatte Linie entlang deines Hauses und verhindert Wasserschäden oder auch, dass Tiere durch die Sparrenschwänze in das Haus eindringen. Diese Dachrinnen werden nicht sehr häufig verwendet.

D. Halbrunde Dachrinnenart

Halbrunde Dachrinnenart
Halbrunde Dachrinne von Obi

Wenn du auf der Suche nach Dachrinnen bist, die deinem Zuhause einen gewissen Reiz verleihen, ohne übermäßig auffällig zu sein, könnten halbrunde Dachrinnen interessant sein für dich. Diese sind in der Regel etwas traditioneller in ihrem Aussehen und funktionieren perfekt bei Häusern, die einen bestimmten architektonischen Stil haben.

Mit der Entscheidung für eine halbrunde Dachrinnen ist es aber noch nicht getan. Denn sie sind in einer Reihe von verschiedenen Stilen erhältlich, darunter Doppelwulst-, Einfachwulst- und Umkehrwulst-Version. Diese Unterschiede haben keinen Einfluss darauf, wie gut die Dachrinne funktioniert oder wie schwierig es ist, sie am Haus anzubringen. Sondern sind alle eine Frage der persönlichen Vorlieben hinsichtlich des Aussehens. Sie sind auch in verschiedenen Materialien erhältlich, so dass es für jeden Hausbesitzer einfach ist, seine Dachrinne perfekt anzupassen. Sie können leicht auf die Länge des Hauses zugeschnitten werden und haben sogar Optionen für versteckte Aufhänger. Eine sehr elegante Möglichkeit.

E. Europäische Dachrinnenart

Kupfer Dachrinne halbrund
Dachrinne aus Kupfer von Obi

Diese Rinnen sind eine Art halbrunde Rinnen und haben den Wulst an der Außenseite der Rinne, wo er gut sichtbar ist. Außerdem werden sie mit einem halbrunden Aufhänger an dem Haus befestigt. Viele Menschen entscheiden sich für diese Art von Dachrinnen, weil sie ästhetisch ansprechend sind und dem Heim viel Klasse verleihen. Dies gilt insbesondere für kupferne europäische Dachrinnen.

Neu sehen sie toll aus weil sie glänzen, und wenn sie altern, dann wegen ihrer charakteristischen Patina. 

Diese Dachrinnen bestehen in der Regel aus stärkeren Materialien und halten besser stand. Die Fallrohre, die an diesen Dachrinnen befestigt werden, sind vollrund, was bedeutet, dass sie breiter sind, so dass mehr Wasser schnell hindurch fließen kann, ohne dass sie verstopfen. Das ist großartig für die sehr nassen und regnerischen Tage. Es ist weniger wahrscheinlich, dass Tiere und Vögel in diesen Rinnen ihr Nest bauen, da diese Kreaturen die verwinkelten Rinne wie die im K-Stil bevorzugen.

Starkregen fordert Dachrinne
Eine gute Dachrinne muss viel Wasser aufnehmen können

II. Materialliste für Dachrinnen

A. Dachrinne Arten Aluminium

Dachrinne halbrund Aluminium
Dachrinne aus Aluminium von Obi

Dies ist wahrscheinlich die gebräuchlichste Rinnenart, die derzeit erhältlich ist, und das aus gutem Grund, denn sie sind unglaublich leicht und einfach zu installieren. Mit Aluminiumrinnen brauchst du dir außerdem keine Sorgen über Korrosion zu machen. Du kannst die Farbe der Rinne leicht an den Rest deines Fassadenfarbschemas anpassen. Sie sind für einen Fachmann leicht anzubringen, werden in der Regel direkt bei dir zu Hause angepasst und zugeschnitten. Darüber hinaus kosten sie in der Regel viel weniger als einige der anderen Alternativen.

B. Dachrinne Arten Kupfer

Diese Dachrinnen sind teurer als ihre Pendants aus Aluminium, aber die Mehrinvestition kann sich lohnen. Denn solange deine neuen Kupferdachrinnen korrekt angebracht werden, müssen du dir keine Sorgen über Schimmel auf ihnen machen. Sie müssen auch nicht gestrichen werden. Sie werden im Laufe der Zeit nur noch schöner und tragen zur Attraktivität des Hauses bei. Leider werden sie, wenn überhaupt, nicht viel länger halten als Dachrinnen aus Aluminium. Diese kurze Lebensdauer in Verbindung mit dem höheren Preis lässt manche Hausbesitzer vor dem Einbau zurückschrecken. Die typischste Option aus Kupfer ist nicht sehr viel stärker als Aluminium, was bedeutet, dass sie leicht durch einen umstürzenden Baum oder einen großen Ast beschädigt werden kann.

C. Dachrinne Arten Verzinkter Stahl

Diese Rinnen bestehen aus Stahl, der zum Schutz mit einer dünnen Zinkschicht überzogen wird. Obwohl diese Rinnen erstaunlich stark sind, rosten sie auch, wenn sie beschädigt werden. Das bedeutet, dass du bereit sein musst, notwendige Reparaturarbeiten schnell durchzuführen, wenn die Dachrinnen verbeult oder zerkratzt sind. Sobald die Rinnen aus verzinktem Stahl am Haus installiert wurden, musst du diese unbedingt regelmäßig reinigen, um sich bildende Verstopfungen zu entfernen und Rost fernzuhalten.

D. Dachrinnen Arten Galvalume

Dies ist eine weitere Stahlvariante, die mit einer Kombination aus Aluminium und Zink beschichtet ist, was sie zu einer unglaublich starken Metallrinne macht, die Beschädigungen und Rost widerstehen kann. Sie wird durch Eintauchen von Stahl in flüssiges Zink und Aluminium hergestellt und ist eine Spezialrinne, für deren Herstellung Experten benötigt werden. Sie kann je nach Standort Rinnen aus verzinktem Stahl weit überdauern. Überlegen dir also gut, ob diese Investition für dich vielleicht Sinn macht!

E. Dachrinnen Arten Zink

Zinkdachrinnen sind eine viel größere Investition als Aluminiumdachrinnen und halten in der Regel etwa doppelt so lange, was sie zu einer großartigen Option macht, wenn du über einen längeren Zeitraum deine Ruhe haben willst. Sie werden aus Zink mit geringen Mengen an Titan und Kupfer hergestellt und bleiben unbemalt. Mit der Zeit entwickeln diese Dachrinnen eine Schutzschicht oder Patina ähnlich wie Kupferdachrinnen, die sie vor den Elementen schützt.

F. Kunststoff-Regenrinnen

Im Vergleich zu Aluminiumrinnen sind Vinylrinnen viel kostengünstiger. Sie bestehen aus einem starken Kunststoff, der sie vor Einbeulen oder Verbiegen schützt und niemals korrodiert. Da sie so leicht sind, lassen sie sich bequem zuschneiden und anbringen. Diese Dachrinnen sind nicht lackiert und die gesamte Kunststofffläche hat durchgehend die gleiche Farbe. Du musst dich also nicht sorgen, dass sie von einem Ast oder einer Leiter, die an sie gelehnt ist, zerkratzt werden.

Beim Kauf von Plastik-Regenrinnen solltest du allerdings etwas vorsichtig sein, da viele billig konstruierte Rinnen angeboten werden. Vinyl-Regenrinnen, die dünner sind, werden mit dem Alter und der Zeit durchlässig und können sogar spröde werden und zerbrechen. Dies solltest du vermeiden, insbesondere wenn du in einer besonders kalten Gegend wohnst, da Kälte für jeden Kunststoff schädlich ist. Es wird dir sicher gefallen, wie schnell sie zusammen zu stecken sind und installiert werden können. Aber es ist trotzdem eine gute Idee, einen Fachmann mit der Arbeit zu beauftragen, damit man sich keine Sorgen über Undichtigkeiten machen muss.

III. Konstruktion von Dachrinnen

A. Dachrinnenabschnitte

Diese Dachrinnen sind diejenigen, die aus unterschiedlich langen Dachrinnen zusammengesetzt und dann so zugeschnitten wurden, dass sie perfekt in dein Haus passen. Die Abschnitte werden mit Verbindungsstücken zusammengefügt und können an jedes Haus angepasst werden, unabhängig davon, wie viele Ecken oder wie lang die Seiten des Hauses sind. Sie sind keine Sonderanfertigung und können mit einer Bügelsäge oder einem anderen Schneidegerät direkt auf dem Grundstück zugeschnitten werden. Obwohl diese Rinnen lächerlich einfach und schnell anzubringen sind, haben sie doch einige Nachteile. An jeder Stelle, an der sie einen Verbinder haben, besteht die Gefahr, dass sie undicht werden. Das bedeutet, dass Wasser an den Seiten Ihres Hauses hinunterfließen kann, anstatt von dort weg zu fließen, was zu Schimmel und Schäden führen kann. Viele sind bereit, dieses Risiko einzugehen, da Dachrinnen aus solchen Profilen sehr erschwinglich sind.

B. Fortlaufende nahtlose Dachrinnen

Nahtlose Dachrinnen sind aus nur einem Stück Material hergestellt, anstatt aus Abschnitten zusammengesetzt zu werden. Sie haben nur an Fallrohren und in Ecken Verbindungen, so dass sie sehr stabil sind und bei einem schweren Sturm nicht versehentlich undicht werden. Da sie in der Regel aus sehr starken Materialien hergestellt werden, sind sie für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Leider sind diese Dachrinnen teurer als sektionale Dachrinnen, aber für Hausbesitzer, die sich für diese Dachrinnen entscheiden, ist es die erhöhte Sicherheit wert. Du musst einen fachkundigen Dachdecker hinzuziehen, um nahtlose Dachrinnen am Haus anzubringen, da sie immer maßgefertigt werden, damit sie sich perfekt in das Haus einfügen. Für ihre Anfertigung, ihren Zuschnitt und ihre Installation sind spezielle Geräte nötig.

VI. Schutz für Dachrinnen

A. Grobe Gitter für die Dachrinne

Laubfanggitter
Laubfanggitter von Obi

Du kannst vermeiden, dass du deine Dachrinnen ständig reinigen musst, indem du Rinnenabdeckungen installierst. Aber die Wahl der richtigen Art kann schwierig sein. Die häufigste Art sind Schutzgitter, die in verschiedenen Größen und Materialien erhältlich sind und sich gut eignen, um große Gegenstände wie Blätter fernzuhalten. Leider können kleinere Schmutzteile dennoch eindringen, und dann müssen die Schutzgitter entfernt werden, um die Dachrinnen zu reinigen. Sie verstopfen auch leicht, wenn zu viel Schutt auf den Sieben liegen bleibt. Sie sind jedoch sehr einfach zu installieren und können entweder in die Dachrinne fallen gelassen werden oder sanft nach oben und unter die Schindeln geschoben werden.

B. Feinmaschige Gitter für Dachrinnen

Diese ähneln den normalen Gittern, leisten aber eine hervorragende Arbeit, um selbst kleine Teilchen fernzuhalten. Je feiner das Gitter, desto eher verstopft das Schutzgitter selbst. Die Dachrinne muss regelmäßig gereinigt werden, aber nicht so intensiv wie mit groben Gittern. Man kann sie wie Schutzgitter unter die Schindeln schieben oder in die Blende schrauben, so dass eine stärkere Rinne entsteht, die größeren Wetterproblemen standhalten kann. Achte auf feinmaschige Schutzgitter, die aus Edelstahl gefertigt sind, damit sie nicht so leicht beschädigt werden.

C. Oberflächenspannung

Diese Schmutzstopps verlassen sich auf die Oberflächenspannung, damit das Wasser direkt in die Dachrinne tropft, während alle Schmutzteile vom Haus wegrutschen. Große Gegenstände wie Blätter und Stöcke folgen im Allgemeinen diesem Prozess, während kleinere Teilchen manchmal in die Dachrinne gelangen, aber weggespült werden. Es ist unbedingt erforderlich, dass du diesen Schutz sorgfältig installierst, damit er dem Winkel des Daches entspricht. Diese Hilfen sind optisch viel präsenter als die anderen Optionen, so dass sie für Hausbesitzer, die sehr auf Ästhetik bedacht sind im Allgemeinen nicht in Betracht kommen. Schwere Stürme können Wasser überschießen lassen, aber bei normalen Regenfällen funktionieren sie meist gut.

D. Schaumstoff-Keile und Laubkorb

Laubfangkorb Metall
Eine Alternative zum Schaumstoffkeil ist der Laubfangkorb. Hier einer von Obi.

Beliebt sind auch Schaumstoffkeile, die du durch Einlegen in die Dachrinne zur Funktion kommen. Sie sind dreieckig und ermöglichen es dem Wasser, durch sie hindurch und in die Rinne zu fließen, während sie gleichzeitig verhindern, dass Schmutz in die eigentliche Rinne gelangt. Sie haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie Moskitos davon abhalten, sich in stehendem Wasser in deiner Dachrinne fortzupflanzen. Dass sie nach ihrer Anbringung nicht mehr sichtbar sind ist ebenfalls von Vorteil. Sie lassen sich schnell und ohne Spezialwerkzeug zuschneiden und platzieren, was dieses Projekt zu einer schnellen Heimwerkerlösung macht und gerne bei Garagen verwendet wird.

VII. Häufig gestellte Fragen zur Dachrinnen Arten

Wann und wo wurde die Dachrinne erfunden, und von wem?

Die Technologie der Wasserrinne ist seit Tausenden von Jahren in Gebrauch. Die Römer brachten die frühesten Regenrinnen um 50 n. Chr. nach Britannien. Die Technologie wurde von den Normannen nach einer Invasion im Jahr 1066 wieder eingeführt; hölzerne Rinnen wurden an berühmten Bauwerken wie dem Tower of London angebracht.

Die ersten Dachrinnen wurden aus Ton und Stein hergestellt. Später wurden Regenrinnen aus Holz hergestellt und mit Blei ausgekleidet. Die moderne eiserne Regenrinne wurde 1849 von Joseph Bazalgette als Teil eines größeren Abwassersystems für die Stadt London entwickelt. Dieses System hielt Feuchtigkeit von den Häusern fern, leitete die Abwässer vom Fluss ab und verbesserte die Gesundheit der örtlichen Bevölkerung erheblich.

Wie lange halten Dachrinnen?

Dachrinnen aus Stahl und Aluminium halten etwa 20 Jahre. Bei guter Behandlung können Dachrinnen aus Kupfer bis zu 50 Jahre halten. Dies ist die erwartete Lebensdauer, aber du solltest deine Dachrinnen immer dann austauschen, wenn sie offensichtliche Anzeichen von Abnutzung und Beschädigung aufweisen.

Alte Dachrinnen zeigen erste Anzeichen von Rost und struktureller Schwäche. Sie können verzogenes Metall, Farbabplatzer, Löcher, undichte Verbindungen, Durchhängen und Risse entlang der Dachfirste feststellen. An einem Regentag solltest du die Dachrinnen inspizieren, um festzustellen, ob das Wasser problemlos durch die Kanäle und vom Haus weg fließt.

Kann ich meine Dachrinne reparieren oder löten?

Du kannst deine Dachrinnen unter vielen Umständen reparieren. Kleine Löcher kannst du mit einem Material flicken, das der ursprünglichen Dachrinne ähnlich ist. Fugen können wieder angeschlossen werden, um Undichtigkeiten zu verhindern. Durchhängende Dachrinnen können unterstützt werden, um das Gewicht des Regenwassers besser zu tragen.

Ob eine Dachrinne repariert werden kann, hängt vom Ausmaß der Rostschäden und von der strukturellen Integrität des Metalls ab. Ein Fachmann ist in der Lage, deine Regenrinnen zu inspizieren und festzustellen, ob er sie repariern oder ersetzen sollte. Kleine Undichtigkeiten kannst du selbst reparieren, aber bei größeren Schäden ist es in der Regel billiger, eine neue Dachrinne zu installieren.

Hier kannst du weiterlesen, wenn du deine Dachrinne löten und dabei Fehler vermeiden möchtest.

Kann ich Dachrinnen recyceln und/oder wiederverwenden?

Die meisten Recycling-Zentren nehmen Dachrinnen aus Stahl, Aluminium oder Kupfer bereitwillig an; möglicherweise bekommst du sogar einen Schrottpreis. Vinyl- und Plastikdachrinnen sind zumindest theoretisch recycelbar und können normalerweise am Wertstoffhof abgegeben werden.

Wenn du auf Upcycling stehst kannst du alte Dachrinnen in gutem Zustand für eine Vielzahl von Haushaltsprojekten wiederverwenden: Zur Herstellung von Regalen, zur Kantengestaltung oder zur Schaffung interessanter Kunstwerke. Verwende für diese Projekte keine rostigen Dachrinnen, und stelle sicher, dass die Dachrinnen gründlich gereinigt sind, bevor du sie in dein Haus bringst.

Wenn du einen neuen Satz Dachrinnen bestellst, entsorgt die Installationsfirma die alten Dachrinnen in der Regel kostenlos. Aber am besten vorher kundig machen.

Kannst du gebrauchte Dachrinnen verkaufen? Wenn ja, wo?

In der Regel kann man Metallrinnen an ein Altmetall-Recyclingzentrum verkaufen. Die tatsächlichen Preise variieren und liegen im Cent-Bereich pro kg. Wende dich zunächst an das Recyclingzentrum; möglicherweise musst du die Dachrinnen reinigen oder für die Verschrottung vorbereiten.

Können Rinnen überlaufen? Wenn ja, wie kann ich dies verhindern oder beheben?

Dachrinnen laufen über, wenn sie nicht ordnungsgemäß gewartet werden. Du kannst dies in der Regel durch einfache Reinigung oder Reparatur beheben. Versuche niemals, eine überlaufende Dachrinne während eines Sturms zu reparieren; warte bis der Bereich trocken ist, um die Wartung durchzuführen.

Eine Verstopfung durch Schmutz ist der häufigste Grund für das Überlaufen von Dachrinnen. Reinige die Dachrinne häufig, um Laub, Schmutz und Abfall zu entfernen. Verstopfungen treten häufig in Fallrohren auf; Du kannst eine Verstopfung oft mit einem Laubbläser, einem Schlauch oder einer anderen Art von erzwungenem Druck beseitigen.

Rinnen können auch überlaufen, wenn sie unsachgemäß positioniert sind. Deine Dachrinnen sollten auf gleicher Höhe mit dem Haus liegen und leicht zum Fallrohr hin geneigt sein. Um dies zu beheben, repositioniere alle Stützstrukturen. Möglicherweise brauchst du einen Dachrinnenschutz.

Wenn deine Regenrinne bei starkem Regen immer überlaufen, sind sie möglicherweise nicht groß genug für die örtlichen Wetterbedingungen. Die Installation größerer Dachrinnen ist eine Lösung für dieses Problem.

Kann ich meine Dachrinne streichen?

Dachrinnen werden oft gestrichen, um ihr Aussehen zu verbessern; tatsächlich werden viele Aluminiumdachrinnen mit einer weißen Farbschicht hergestellt. Die richtige Farbe schützt die Dachrinnen vor Rost und erhöht ihre Lebensdauer erheblich.

Wenn du eine Dachrinnen neu lackieren möchtest, beginne damit, sie zu waschen, alte Farbe zu entfernen und die Oberfläche anzuschleifen, um eine gleichmäßige Beschichtung zu erzielen. Denke daran, eine rostfreie Grundierung zu verwenden, und wähle eine Farbe, die für Außen geeignet ist.

Entferne die Regenrinnen immer, bevor du sie streichst. Den Teil der Dachrinne, der am Haus anliegt, musst du streichen, um Rostschäden zu vermeiden.

Lies hier mehr zum Thema: