Gerade in den warmen Sommermonaten schwärmt es um den Kompost oder in der Küche um die Bananen. Auch wenn man die Fenster geschlossen hält, sie werden kommen. Hier zeigen wir dir eine einfach aber effektive Fruchtfliegenfalle zum selber machen.

Fruchtfliegenfalle für zu Hause

Fruchtfliegenfalle selber machen – los geht’s! In der Regel sind alle Zutaten im Haushalt zu finden und die Falle lässt sich in wenigen Minuten aufbauen. Für die Fruchtfliegenfalle benötigen wir:

Fruchtfliegenfalle
Ganz einfach – Wasser, Spülmittel, Saft und Apfelessig

Zutaten für die Fruchtfliegenfalle

  • ein Glas/Schnappsglas
  • etwas Essig/Apfelessig
  • etwas Saft
  • Wasser
  • ein Tropfen Spülmittel

Alle Zutaten in das Glas zusammenkippen und die Falle neben den Müll, dem Obst oder den Kompost stellen. Innerhalb der nächsten Stunden und Tagen werden sich schon die ersten Fruchtfliegen in das Glas verirren. Je nach Wunsch kann die Fruchtfliegenfalle erneuert werden.

Falls der Saft oder Essig nicht im Haus ist, dann kann die Falle auch ohne diese aufgestellt werden.

Wie funktioniert die Fruchtfliegenfalle?

Die Fruchtfliegen werden von dem Saft und Essig angelockt. Durch den Tropfen Spülmittel verliert das Wasser die Oberflächenspannung und die Fliegen ertrinken im Wasser.

Kompost mit Fruchtfliegen
Kompost mit Fruchtfliegen

Was lockt Obstfliegen an?

Die Fruchtfliegen ernähren sich von frischem Obst, Sauerkraut, gärendem Gemüse, Obstsäften, Wein, Bier und Molkereiprodukten. Daher findet man sie häufig an herumstehenden Bierkästen oder am Obstkorb und wer die Bio-Tonne öffnet, der wird von einem Fruchtfliegenschwarm begrüßt.

Wo leben die Fruchtfliegen?

Fruchtfliegen ernähren sich wie oben bereits beschrieben von gärendem Obst. Hier legen die Weibchen bis zu 400 Eier ab, die nicht mal einen halben Millimeter groß sind. In der warmen Jahreszeit vermehren sich die Fliegen fast doppelt so schnell wie an kühleren Tagen, daher kommen auch die Mengen an Fliegen zustande. Die einzelne Fruchtfliege lebt im Sommer etwa 45 Tage bevor sie einen natürlichen Tod findet.

Fruchtfliegen verhindern

Klingt oft einfacher als es ist. Wenn man jedoch ein paar Schritte beachtet, dann kommt man ohne des Schwirren um den Kompost durch den Sommer.

  • Kompost häufiger ausleeren
  • Fenster geschlossen halten/Fliegengitter anbringen
  • Bierflaschen ausspülen oder wegbringen
  • Obst mit Netz beschützen

Alternative zur selbst gemachten Fruchtfliegenfalle?

In den Drogeriemärkten DM und Rossmann findet man Fruchtfliegenfallen zum Aufstellen, die in der Regel unter 5 Euro kosten. Die Kosten für die Fruchtfliegenfalle zum Selbermachen ist natürlich deutlich billiger.

Fruchtfliegen
Fruchtfliegen auf Obst

Taufliegen

Die Drosphilidae, umgangsprachlich Fruchtfliege oder Taufliege genannt, ist eine Familie der Fliegen. Die Fliegen sind nur knapp ein bis sechs Millimeter groß, die oft in der Früh oder Abends herumfliegen. 50 Arten fliegen durch Deutschland und nerven die Bewohner an den unterschiedlichsten Orten. Schon vor 50 Millionen Jahren lebten diese Plagegeister – es wurden Funde in Bernstein gemacht, wem sie damals auf die Nerven gingen ist allerdings nicht überliefert.

Wir wünschen viel Erfolg mit der Fruchtfliegenfalle!